close

Artikel

Herold_daniel-faro¦Ç_luter-avantgarde_IMG_3104

Die Avantgarde in Einzelhaft

„Luther und die Avantgarde“! Der Titel der Ausstellung im Alten Gefängnis in Wittenberg ist, um im Bild zu bleiben, schon eine gewagte These. 66 internationale, alle als Einzelpositionen bekannte, zeitgenössische Künstler_innen sind hier unter der titelgebenden Avantgarde subsumiert. Das Wirken Martin Luthers als Reformator von
Weiterlesen...
Affe

Alltag mit Ikonen – Design aus Dänemark

„Wenn man Eiche und Buche dahat, benutzt man Eiche und Buche. Kein Hokuspokus“. Dieser Pragmatismus sei typisch für die Dänen, erklärt Thomas Dickson, Kurator der Ausstellung „Much More Than One Good Chair“, die bis zum 7. Juli im Felleshus der Nordischen Botschaften in Berlin zu
Weiterlesen...
IMG_7096

Göttliches Miteinander – „made in Kerala“

Religiöser Extremismus, Gewalt zwischen den Glaubensrichtungen – die Konflikte in weiten Teilen der Welt scheinen sich zuzuspitzen. Doch es geht auch anders. So wie zum Beispiel in Kerala. In dem südindischen Bundesstaat leben Hindus, Muslime und Christen auf engem Raum fast durchgehend friedlich zusammen. Das
Weiterlesen...
SK_Botswana_IMG_3185

„Visionen gestalten“ – eine Rezension

„Visionen sind keine Spinnereien“. Davon ist Elisabeth Hartung überzeugt. Und das kommt in ihrem Reader klar zum Ausdruck, der im März beim Stuttgarter Verlag avedition erschienen ist: „Visionen gestalten. Neue interdisziplinäre Denkweisen und Praktiken in Design und Architektur“. Hartung interviewte Designer, Künstler, Architekten, Philosophen und
Weiterlesen...
BauhausCampus

Zwischenstopp Bauhaus Campus Berlin

Nach der Aufstellung des ersten Tiny House auf der Grünfläche des Bauhaus-Archiv Areals schreiten die Planungen für den "Campus" voran. Wir trafen mitten in die Arbeit zur Fertigung einer großen Tafel ein, die der Akquise von Helfern dienen soll - mit einem tollen Gewinn: Helfen
Weiterlesen...
Roman Lipski, Unfinished I, 2016, Acryl auf Leinwand, 238 x 303 cm. Foto von Hans-Georg Gaul

Ein digitaler Musenkuss

Sinnlich, schön, geduldig, verständnisvoll. Ein bisschen Mutter, ein bisschen Managerin und vor allem: dem Meister eine unerschöpfliche Quelle der Inspiration. Mit dieser überkommen Vorstellung hat die Muse Roman Lipskis wenig gemein. Sie ist eher kühl berechnend als mitfühlend. Und ihre Schönheit zu erkennen, verlangt einiges
Weiterlesen...
2015_25-jahre-kule_brot_grotest-maru_foto-barbara-gstaltmayr

Von alternativen Kunsträumen lernen

Derzeit wird viel nachgedacht, diskutiert und debattiert über Neukonzeptionen für Museen und Kulturinstitutionen für das 21. Jahrhundert, die sowohl globale Zusammenhänge adäquat wie zeitgemäß neu sortieren, präsentieren und vermitteln als auch durch Öffnung die Teilhabe einer großen Allgemeinheit an Kultur schaffen sollten. Vielfach werden flexiblere
Weiterlesen...