close

Die Frage nach dem Wir – Zur Zukunft der Museen

Akademie-Dialog 2.5.2017

„Museen sind immer die Frage nach dem Wir“ so formulierte in Anlehnung an Gottfried Benn Kulturstaatsministerin Monika Grütters die Überschrift für ihre Statements zur Zukunft der Museen und definierte weiter den gesellschaftlichen Auftrag von Museen damit, nicht nur Identität abzubilden, sondern sie auch mit zu formen. Stellvertreter für diesen musealen Auftrag in all seinen Facetten wird, was sonst, der Hoffnungsträger für das Museum des 21. Jahrhunderts schlechthin, das Humboldt-Forum sein. In die Akademie der Künste am Pariser Platz hatte Präsidentin Jeanine Meerapfel die Kulturstaatsministerin zusammen mit Stefan Kraus, dem Direktor des Kolumba Kunstmuseums des Erzbistums Köln, zum zweiten Akademie-Dialog geladen – ein persönliches und doch öffentliches Gesprächsformat, das seit diesem Jahr in der Akademie stattfindet. Thema des Gesprächs: Zur Zukunft der Museen.

Weiterlesen...

Kulturverknüpfungen „Über den Teppich“ – eine Ausstellung in der ifa-Galerie

3_Maftah

Leuchtend rote Flusen sind eingebettet in blau-weiße Wellenbewegungen, die in einem tiefen Schwarz münden. Der Titel „Feuer im Ozean“ hilft, das Werk zu deuten, das dennoch in seiner abstrakt malerischen wie gleichsam haptischen Erscheinung irritiert und temperamentvoll in den Raum strebt. Der marokkanische Künstler Mostafah Maftah nennt seine Bildteppiche Farbobjekte und verweist damit von der Kunst auf das Handwerk – und umgekehrt.

Weiterlesen...

Das Besondere im Normalen

einhorn 2
„Als Vertreter der Generation, die alles von etwas weiß, habe ich auch eine Verantwortung für die junge Besuchergeneration, die von allem etwas weiß“, betonte Paul Spies. Daher sei es eine Selbstverständlichkeit, die digitalen Medien in eine Ausstellung einzubeziehen,
Weiterlesen...